Dampftöpfe

Es werden alle 30 Ergebnisse angezeigt.

Mit dem Dampftopf das Beste aus den Zutaten herausholen

Gegartes Gemüse oder auch viele weitere Lebensmittel büßen aufgrund der Hitze beim Kochen einen nicht unerheblichen Anteil ihrer wertvollen Nährstoffe ein. Hersteller von Töpfen sind daher immer wieder mit der Entwicklung von Produkten beschäftigt, die sowohl Energie beim Kochen einsparen, als auch den Nährstoffgehalt der Lebensmittel erhalten. Am besten gelingt dies aktuell mit einem Dampftopf. Bei diesem kommen die Lebensmittel nicht mit der Hitze der Herdplatte in Kontakt. Ein Anbraten bei großer Hitze ist daher bei dieser Topfart ausgeschlossen. Im Gegenzug ist alles was zum kochen einer gesunden Mahlzeit benötigt wird, lediglich ein wenig aufsteigender Wasserdampf. Dieser befindet sich aufgrund des Designs eines Dampftopfes am Boden und kann einfach auf dem Herd erhitzt werden. Zusätzlich gibt es auch elektrische Dampftöpfe, mit denen Hobbyköche vollkommen unabhängig von Herdplatten werden. Überall wo eine Steckdose zur Verfügung steht, ist es mit diesen Modellen möglich schonend gegarte Mahlzeiten zuzubereiten.

Schonend garen mit einem Tafelservice Dampftopf

Die Lebensmittel, die in einem Dampftopf zubereitet werden können sind äußerst zahlreich und reichen von

  • Gemüse über
  • Geflügel bis zu
  • Fisch.

Verantwortlich dafür ist das durchdachte Design der Dampftöpfe. Diese besteht immer aus mindestens zwei oder sogar mehr Ebenen. In der untersten Ebene findet sich ausreichend Platz für das benötigte Wasser. Sobald dieses kocht und Wasserdampf austritt kann in der nächsten Ebene die Lebensmittel eingefüllt werden. Bei mehreren Ebenen ist es möglich neben Fleisch oder Geflügel auch die Beilagen wie Gemüse oder Reis zeitgleich mit nur einem Topf zu kochen. Die Ebenen können dabei sowohl gleichzeitig aufgesetzt werden als auch der Garzeit entsprechend eingefügt oder entfernt werden. Damit sich die Wärme gleichmäßig verteilt und nicht nur nach oben entweicht ist es möglich den Topfdeckel auf alle Ebenen aufzusetzen. Dadurch ist der Topf auch ohne die Aufsätze verwendbar.

Qualitätsmerkmale für einen Dampftopf

Eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale für einen Dampftopf ist der Deckel. Diese muss immer perfekt mit den einzelnen Ebenen abschließen. Nur dadurch wird der Dampf im Inneren des Topfes gehalten. Der Dampftopf fungiert daher wie ein geschlossenes System. Zuerst steigt der Wasserdampf auf und erhitzt die Luft so weit, dass Fleisch, Fisch oder Gemüse in einen Garprozess eintritt. Die sich am Topfdeckel bildenden Wassertropfen verdunsten nicht, sondern fallen über die Öffnungen in den unteren Teil des Dampftopfes zurück. Dadurch entsteht ein Kreislauf, welcher es unnötig macht Wasser nachzufüllen. Ein zweiter Faktor bei der Verwendung von Wasserdampf zum garen, stellt die Qualität der verwendeten Materialien dar. Dieses muss in erster Linie rostfreie Eigenschaften besitzen. Dies ist zum Beispiel bei Edelstahl oder auch Dampftöpfen aus Aluminium der Fall. Diese können über Jahre hinaus genutzt werden ohne an Qualität einzubüßen. Ein weiterer Vorteil dieser Materialien ist die einfache Reinigung sowohl per Hand als auch in der Spülmaschine. Wasserflecken durch den Dampf oder auch die gegarten Lebensmittel lassen sich so ohne große Mühe auch bei täglicher Benutzung immer wieder entfernen.