Rechteckbräter

Es werden alle 39 Ergebnisse angezeigt.

Rechteckbräter – Viel Platz für die Zubereitung von Braten und Co

Ein runder Topf passt zwar perfekt auf die Herdplatte, jedoch profitieren nicht alle Gerichte in der Zubereitung von dieser Form. Ein gutes Beispiel dafür sind zum Beispiel Braten. In einem runden Topf oder Bräter liegt der wärmste Punkt oft in der Mitte und die Garzeit verläuft bei einem großen Stück Fleisch eher ungleichmäßig. Ein Rechteckbräter bietet nicht nur ausreichend Platz für einen Braten und weitere Zutaten, sondern beschleunigt durch die Form auch die Garzeit. Obwohl der Rechteckbräter zu den Töpfen zählt handelt es sich genau genommen eigentlich um eine Pfanne. In dieser ist es möglich das Fleisch zuerst zu braten und anschließend langsam zu garen. Benötigt werden daher keine zwei unterschiedlichen Kochgeschirre mehr zum herstellen eines Gerichts. Die erhöhten Seiten schließen das Fleisch von allen Seiten ein und geben die Wärme so nicht nur über den Boden ab. Zudem sind die Seiten häufig ebenso verstärkt wie der Boden. Dies hat den Vorteil, dass die Wärme länger gespeichert wird und weniger Energie zum Kochen benötigt wird.

Rechteckbräter überzeugen durch ihre vielfältigen Funktionen

Die Hersteller von Rechteckbrätern haben sich in den letzten Jahren sehr viele Neuheiten einfallen lassen. Zu einigen dieser Neuheiten zählen zum Beispiel

  • 2 in 1 Funktionen
  • Grilldeckel
  • Aromadeckel oder ein
  • Grilleinsatz

Bei einem Grilldeckel ist es möglich dieses getrennt als Pfanne zu verwenden und darin das Fleisch zuerst von allen Seiten anzubraten. Danach kann das Gericht im unteren Teil des Rechteckbräters wie gewohnt zubereitet werden. Zudem verfügen viele Grilldeckel über Grillstreifen, die dem Gericht zusätzliche Aromen verleihen. Sehr praktisch um den Geschmack eines Gerichts abzurunden, sind auch Rechteckbräter mit Aromadeckel. Bei diesen befindet sich im Deckelknopf eine Öffnung, über welche Flüssigkeit direkt hinzugefügt werden kann. Ein öffnen des Deckels ist dadurch nur noch zum abschmecken erforderlich. Zudem haben sich Rechteckbräter auch optisch den Bedürfnissen der Käufer angepasst. Frische Farben wie rot, grün oder lila passen sich ganz der Farbgestaltung der Küche an oder sorgen für attraktive Farbakzente auf dem Herd.

Mit einem Rechteckbräter energieeffizient leckere Gerichte zubereiten

Da Rechteckbräter zum Großteil über einen Deckel verfügen ist ein sehr energieeffizientes Arbeiten mit diesem Kochgeschirr möglich. Die am Topfboden und den Seiten gespeicherte Wärme kann durch den geschlossenen Deckel nicht entweichen, was es insgesamt erleichtert auch bei geringeren Temperaturen perfekte Ergebnisse zu erzielen. Der Rechteckbräter kann zudem sowohl auf dem Herd als auch dem Ofen verwendet werden. Da sich der Boden gleichmäßig erhitzt ist es kein Nachteil, den Topf auf einer runden Herdplatte zu verwenden. Lediglich die Herdart spielt eine Rolle, da nicht alle Rechteckbräter auch für Induktionsherdplatten geeignet sind. Einen großen Anteil an der stromsparenden Zubereitung im Rechteckbräter haben auch die verwendeten Materialien. Dazu zählen in erster Linie Metalle wie etwa

  • Edelstahl
  • Aluminium
  • Aluguss oder
  • Carbonstahl

Eine weitere Ersparnis bieten Rechteckbräter mit Antihaftbeschichtung. Selbst wenn die gesamte Flüssigkeit verkocht ist setzt sich somit nichts vom Inhalt auf dem Topfboden ab. Für die Reinigung des Rechteckbräters mit Antihaftbeschichtung ist dadurch sehr viel weniger Spülmittel oder auch Wasser erforderlich.